Main Menu

Herzlich Willkommen auf der Webseite des
Stadtschützenverbandes Brilon

 

Stadtschützenverband Brilon: „Schützenfestsaison 2021 wird anders!“

Am Samstag, 20.03.2021, kamen die Vorsitzenden der Schützen- und Heimatvereine des Stadtgebiets mit dem Vorstand des Stadtschützenverbandes Brilon zusammen, um über die Schützenfestsaison 2021 zu beraten.
„Traditionelle Schützenfeste, wie wir sie kennen und gewohnt sind, kann es auch in diesem Jahr nicht geben“, erklärt der Vorsitzende des Stadtschützenverbandes Brilon, Tobias Tilli, und ergänzt: „darüber herrscht im Stadtverband Einigkeit.“
Die Vorsitzenden verständigten sich jedoch darauf, dass die Feste nicht gänzlich ausfallen werden. Demnach wird jeder Verein im Rahmen der sich pandemiebedingt stetig ändernden Infektionsschutzvorgaben und -verordnungen eigene Ideen entwickeln, sodass zumindest ein Teil des Schützenfestes gefeiert werden kann.
„Das hat schon im Jahr 2020 gut geklappt. Damit werden unsere Schützenfeste nicht gänzlich ausfallen, sie werden eben anders sein. Unsere Schützenbrüder können sich auf vielfältige und kreative Ideen freuen“, gibt sich Tobias Tilli zuversichtlich.
Geeinigt hat man sich ebenfalls darauf, dass es 2021 keine Vogelschießen geben wird. Die Königspaare, die seit 2019 ihre Vereine repräsentieren, regieren damit ein weiteres Jahr. Bürgermeister Dr. Bartsch, der ebenfalls am Treffen teilnahm, nahm diese Entscheidung positiv auf, denn so könne er die Königspaare im nächsten Jahr zum traditionellen Empfang ins Rathaus einladen, da dieser sowohl 2020 ausfiel und auch 2021 abgesagt werden muss. Der Bürgermeisterempfang für die Briloner Schützenkönigspaare findet in der Regel im Rahmen der Veranstaltung „Brilon blüht auf“ statt.
Außerdem wird das für September in Wülfte geplante Stadtschützenfest verschoben und 2021 nicht stattfinden. Ausrichter des nächsten Stadtschützenfestes bleibt die St. Anna-Schützenbruderschaft Wülfte, die gemeinsam mit dem Vorstand des Stadtschützenverbandes über einen neuen Termin beraten wird.
„Wir  wünschen  allen  Schützen,  Familien,  Mitbürgerinnen  und  Mitbürgern das,  was  auch 2021 am meisten zählt: Gesundheit und Durchhaltevermögen. Bleibt  dem  Schützenwesen  treu,  denn  es  kommen  ganz  sicher  wieder Zeiten,  in  denen  wir unbeschwert die Freuden unserer Schützenfeste genießen können!“, so der erste Vorsitzende des Stadtschützenverbandes Brilon, Tobias Tilli, zum Abschluss des Treffens der Vorsitzenden. 

 

 

 

 

Tobias Tilli übernimmt den Vorsitz von Dietmar Brandenburg

Nach 12 Jahren gab es in der Mitgliederhauptversammlung am Samstag, 16.11.2019, einen Wechsel an der Spitze des Stadtvorstandes: Dietmar Brandenburg kandidierte nach 12 Jahren als Vorsitzender unseres Stadtverbandes nicht mehr für eine Wiederwahl. Mit stehenden Ovationen verabschiedete die Versammlung den sichtlich gerührten Dietmar Brandenburg und dankte ihm für die engagierte Arbeit in seiner Amtszeit. Insgesamt gehörte Brandenburg dem Stadtverbandsvorstand 18 Jahre lang an. Als Anerkennung und Auszeichnung für seinen Einsatz für das Briloner Schützenwesen ernannte ihn die Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Stadtschützenverbandes.
Neu an der Spitze steht nun der bisherige zweite Vorsitzende Tobias Tilli von der St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1417 Brilon. Dessen Position als zweiter Vorsitzender übernimmt Jan-Steffen Hentschel vom Heimat- und Schützenverein Gudenhagen-Petersborn. Zudem standen ebenfalls satzungsgemäß die Neuwahlen des Geschäftsführers und eines Beisitzers an. Die Versammlung wählte für beide Position erneut die Amtsinhaber Matthias Neumann (Hoppecke) und Willi Mengeringhausen (St. Hubertus Brilon). Darüber hinaus wählte die Versammlung Olaf Karte von der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Rixen zusätzlich in den Vorstand.
Die harmonische Mitgliederhauptversammlung endete nach gut zwei Stunden.

 

 

 

Aktuelle Majestäten 2018-2021

Stadtkönigspaar

Sven Berg und Julia Kolditz

 

Stadtjungschützenkönigspaar

Jonas Korsinski & Kaja Ebert

 

 

Kompletter Stadtschützenverband mit den ehmaligen Königen & Königinnen 2015-2018


Es fehlen auf dem Bild: Ralf Pieper